Neue Gesichter prägen künftige Arbeit

Am vergangenen Freitag kamen die Weilroder Christdemokraten zu ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Emmershausen zusammen.

Eröffnet wurde die Sitzung durch die Vorsitzende Elke Dielmann-Bargon. Nach einigen Formalia und dem Totengedenken übergab sie die Versammlungsleitung an CDU-Kreischef Markus Koob.

Elke Dielmann-Bargon blickte in ihrem Bericht auf die vergangenen zwei Jahre zurück. Diese standen größtenteils unter dem Eindruck der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen, insbesondere im Wahlkampf zur Kommunalwahl in diesem Frühjahr. Vor der Pandemie habe man aber noch einen gut besuchten Raclette-Stand am Neuweilnauer Weihnachtsmarkt 2019 sowie das traditionelle Heringsessen am Aschermittwoch 2020 anbieten können. Die geplanten Aktivitäten in den Folgemonaten – der Caipirinha-Stand beim Autofreien Weiltalsonntag sowie das Herbstfest – sind dem Virus zum Opfer gefallen. Dies habe insbesondere auch bei der Kommunalwahl erschwerend gewirkt.

Mit dem Ergebnis der Wahl könne man nicht zufrieden sein, bestätigt auch Fraktionsvorsitzender Yannick Dreyer. Man habe aber nun mit der neuen Fraktion ein motiviertes Team zusammen. Ganz besonders bedankt er sich bei den ausscheidenden Fraktionsmitgliedern Christoph Meckel, der nicht erneut für die Gemeindevertretung angetreten war, sowie Hermann Türk, der in der vergangenen Periode im Gemeindevorstand saß.

Größtenteils einstimmig fanden die folgenden Wahlgänge statt: Elke Dielmann-Bargon wurde erneut zur Vorsitzenden gewählt, neuer Stellvertreter wird Michael Walzog aus Altweilnau. Als Schriftführer betätigt sich künftig Wolfgang Esau, der auch Beigeordneter im Gemeindevorstand ist. Neue Schatzmeisterin wird Isabelle Blum, als Mitgliederbeauftragter wirkt künftig Armin Ott. Komplettiert wird der Vorstand von den Beisitzern Yannick Dreyer, Jonas Pippinger, Ortrun Schulz und David Vonrath.

„Somit gelingt uns eine weitere Verjüngung unseres Vorstands“, freut sich Elke Dielmann-Bargon. Die politische Sommerpause wolle man nun nutzen, sich über die weitere strategische wie inhaltliche Ausrichtung der Weilroder CDU Gedanken zu machen. Optimistisch blicke man der Bundestagswahl im September entgegen.

« Weilroder CDU-Fraktion konstituiert sich nach Kommunalwahl